Briten in Westfalen. Begegnungen - Beziehungen - Geschichte 1945-2020

Die Projekte:

Ausstellung "Briten in Westfalen" - "The British in Westphalia"

Link to the english version.

Befreier, Besatzer, Verbündete und was noch?
Die Sonderausstellung "Briten in Westfalen" zeigt die britische Besatzung und Truppenstationierung mit ihren Auswirkungen auf Menschen und Region. Vom 20. Oktober 2017 bis zum 28. Februar 2018 kann die Ausstellung im neuen Paderborner Stadtmuseum besucht werden (Am Abdinghof 11).

Der Bogen spannt sich von der Demokratisierung der Region über die ersten deutsch-britischen Hochzeiten, gemeinsame Schützenfeste, Austauschprogramme und Kneipenschlägereien bis hin zur Konversion der Kasernengelände. Darüber hinaus verraten Einblicke in die britischen Kasernen und Siedlungen, wie Soldaten und Familie hier lebten und was es für sie bedeutete, in Westfalen stationiert zu sein. Ausgestellt werden Objekte aus dem militärischen Leben, aber auch persönliche Fotos, Objekte und Dokumente, privates und offizielles Filmmaterial sowie Interviews mit Deutschen und Briten.

Die Ausstellung ist zweisprachig. Auch Führungen für Gruppen und Schulklassen können in deutscher und englischer Sprache gebucht werden.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Von April 2018 bis September 2019 tourt dann die Wanderausstellung des LWL-Museumsamtes für Westfalen durch verschiedene Städte der Region.

Ansprechpartnerin:
Dr. Bettina Blum b.blum@paderborn.de; 05251-88-27922

Die Ausstellung ist Teil der Planungswerkstatt "Briten in Westfalen", die die Stadt Paderborn mit zahlreichen Partnern in der Region ins Leben gerufen hat.
Ansprechpartner: Dr. Andreas Neuwöhner a.neuwoehner@paderborn.de.

Partner

Britfest Schloss Neuhaus 2014. Martin Parr/MagnumFotos

Unterstützer und Förderer